Neuigkeiten

Purpose Driven Organizations – Wie geht man mit neuen Herausforderungen um?

Während die Digitalisierung mit rasantem Tempo voranschreitet, bringt sie nicht nur neueInnovationen und Technologien mit sich, sondern stellt Organisationen und Bevölkerung immerwieder vor neue Herausforderungen. Die Arbeitseinstellung der Angestellten verändert sich. Vielestreben eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Familie an und fordern mehr Flexibilität. DieseHerausforderungen können von Organisationen mit Hilfe des Purpose Driven Ansatzes gemeistertwerden.

weiter »

Aktuelle Fördermittel für Klimaschutzprojekte

Digitale Lösungen und Technologien als grundlage für förderfähige Vorhaben Der Bund und die Länder stellen Kommunen in verschiedenen Förderrichtlinien und -programmen zweckgebundene Fördermittel zur Verfügung. Ein aktueller Förderschwerpunkt liegt in Klimaschutzprojekten, die insbesondere die Erhöhung der Energieeffizienz kommunaler Einrichtungen und Betriebe zum Ziel haben. Sehr häufig haben in diesem Zusammenhang Digitalisierungsprojekte das Potential, durch Fördergelder

weiter »
Professor Müller-Czygan

Wasserwirtschaftler mit Leib und Seele

Günter Müller-Czygan folgt dem Ruf aus der Wasserwirtschaft Als Leiter des Projektes KOMMUNAL 4.0 und Vorstandsmitglied des Bundesverbands KOMMUNAL 4.0 e.V. war und ist GünterMüller-Czygan wesentlich an den Entwicklungen zu Digitalisierung in der Wasserwirtschaft beteiligt. Ab dem 1. Oktober 2020übernimmt er an der Hochschule Hof die Stiftungsprofessur Wasserinfrastruktur. KOMMUNAL 4.0 Info hatte die Gelegenheit,vor seinem

weiter »

Betriebssicherheit geht vor – Vergaberichtlinien ermöglichen entschlossenes Handeln wegen Dringlichkeit

Digitalisierung schützt Wasserwirtschaft in der Corona-Krise Was bringen die 20er? – Seit Mitte März dominiert das Corona-Virus das Denken und Handeln weltweit. Unsere Welt ist noch fast wie abgeschaltet. Die Schwächen einer Organisation zeigen sich in Krisensituationen deutlicher. Personalpläne und Aufgabenverteilung stehen auf dem Prüfstand. Daten gewinnen plötzlich stark an Bedeutung. Vereinfachte Vergaben sind krisenbedingt

weiter »

Bundesverband K4.0 sorgt für erfolgreiche Förderprojekte

Die digitale Kläranlage – Abwasserflexibilisierung Diemelsee Ein gelungenes Beispiel, wie neue Projekte durch die KOMMUNAL 4.0 – Mitgliedschaft gewonnen werden, zeigt das durch das Bundesumweltministerium (BMU) ausgezeichnete Projekt „Abwasserflexibilisierung Diemelsee“. Dieses Projekt ist ein Referenzbeispiel für den BVK4.0 für das Alleinstellungsmerkmal „Fördermittelberatung für Digitalisierung“. Digitalisierung wird zunehmend eingesetzt, um technische Probleme vor allem auch im

weiter »

Kooperation mit der FIWARE Foundation

KOMMUNAL 4.0 verantwortet Segment Wasser KOMMUNAL 4.0 e.V. und die FIWARE Foundation beginnen ihre enge Zusammenarbeit mit einer gegenseitigen Mitgliedschaft. Die FIWARE Foundation verantwortet, gefördert von der Europäischen Union, einen offenen Standard für die Smart-City-Kommunikationstechnologie. KOMMUNAL 4.0 übernimmt in der Organisation die Weiterentwicklung der Spezifikationen für das Segment Wasserinfrastruktur. FIWARE hat sich zum Ziel gesetzt,

weiter »

KOMMUNAL 4.0 konkret

Vom Gully mit Vorhersagefunktion bis zur Kläranlage 4.0 Das Förderprojekt KOMMUNAL 4.0 befindet sich auf der Zielgeraden. In mehr als zehn sogenannten Pilotprojekten werden die verschiedenen Ideen zur Digitalisierung wasserwirschaftlichter Aufgaben installiert und über mehrere Monate getestet. Egal ob es die Verknüpfung zweier Wasserversorgungsnetze der Stadt Schwäbisch Gmünd sind, die Simulation des Kanalnetzes der Stadt

weiter »

Erfolgreiches Grundlagenseminar für Berater

Für kommunale Welt fit werden Der KOMMUNAL 4.0 e.V. und der BRSI – Bundesvereinigung Repositionierung Sanierung Interim Management veranstalteten am 27.9.2018 in München das erste Grundlagenseminar “Die Chance: Digitalisierung des kommunalen Markts”. Im traditionellen Ambiente des Weißen Bräuhaus in München wurden von den Referenten Fakten und Besonderheiten für Beratung in kommunalen Organisationen erörtert. „Die Digitalisierung

weiter »

Erfolg: KOMMUNAL 4.0 LOUNGE auf IFAT 2018

Montag, 14.05.2018 Digitalisierung für Hochwasserrückhaltebecken R. Ernst, HST Systemtechnik GmbH & Co. KG Digitalisierung im Kanalbetrieb: Beispiel Rattenbekämpfung K. Jilg, UNITECHNICS GmbH Dienstag, 15.05.2018 Moderne Betriebsführung von Kanal und Sonderbauwerken M. Eckart, HST Systemtechnik GmbH & Co. KG Digitales Geruchs- u. Korrosionsmanagement im Kanal mit Sulfidbilanzierung K. Jilg, UNITECHNICS GmbH IT-Sicherheit in der Wasserwirtschaft N.

weiter »
Scroll to Top

Jetzt für unseren Newsletter anmelden.

Lassen Sie sich bequem informieren mit dem regelmäßig erscheinenen Newsletter von Kommunal 4.0.